Umschuldung: Jetzt runter mit den Kreditkosten

Im aktuellen Zinstief sind Kredite deutlich billiger zu haben als noch vor wenigen Jahren. Wer einen teuren Altkredit durch ein neues und günstigeres Darlehen ablöst, zahlt ab sofort weniger Zinsen und spart eine Menge Geld.

Kredite gehören für viele zum täglichen Leben. Das Modell der Umschuldung ist ebenso einfach wie effektiv: Der zu teuer gewordene Kreditvertrag wird gekündigt und die noch offene Restschuld in einer Summe zurückgezahlt, und zwar aus einem neuen Darlehen zu günstigeren Konditionen. Beispiel: Annika L. zahlt eine Rate von monatlich 120 Euro für ihren alten Kredit zu 7,5 % Zinsen. Als Sie ein besseres Angebot findet, löst sie die Restschuld von 10.000 Euro mithilfe eines neuen Kredits zu 2,5 % Zinsen ab. Das bringt ihr erstaunliche Vorteile: Bei gleicher monatlicher Rate ist das neue Darlehen mehr als zwei Jahre früher zurückgezahlt, an Zinskosten spart Annika L. stattliche 3.175 Euro. So wächst Ihr finanzieller Spielraum beachtlich.

Durch Umschuldung lassen sich mehrere Altkredite übersichtlich zu einem günstigen Einzeldarlehen zusammenfassen. Das gilt übrigens auch für Auto-, Elektronik- oder Möbelkredite, die man beim Händler abgeschlossen hat. Sogar ein teuer überzogenes Girokonto lässt sich mit einem günstigen Ratenkredit ausgleichen. Wer laufende Darlehen umschulden will, sollte mögliche Kosten der vorzeitigen Kündigung („Vorfälligkeitsentschädigung“) prüfen, ein Blick in die Unterlagen sorgt hier für Gewissheit. Wichtig: Bei Verbraucherkrediten, die seit 11.06.2010 abgeschlossen wurden, begrenzt der Gesetzgeber die Vorfälligkeitsentschädigung auf maximal 1,0 Prozent der Restschuld – höhere Forderungen müssen Sie nicht akzeptieren. Zahlen auch Sie zuviel für Ihren laufenden Kredit? Vergleichen Sie jetzt aktuelle Zinsangebote!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.